Schauen wir gemeinsam auf Bayerns Trinkwasser- und Abwassernetze!

Aus dem Wasser­hahn kommt frisches Trinkwass­er. Mit der Toi­let­ten­spülung schick­en wir das Abwass­er auf seinen Weg. Dahin­ter steck­en nicht nur aufwendi­ge Leitungssys­teme, son­dern auch großes Engage­ment und fundiertes Fach­wis­sen bei Gemein­den, Städten und wasser­wirtschaftlichen Betrieben, meist kom­mu­nalen Unternehmen. 

Bay­erns Trinkwasserver­sorg­er und Abwasser­entsorg­er real­isieren – meist Abseits der Wahrnehmung der Öffentlichkeit — viele Maß­nah­men, um diese wichtige Infra­struk­tur zu pfle­gen, zu erhal­ten und nach­haltig zu mod­ernisieren. Im Rah­men der Ini­tia­tive Schau auf die Rohre“ wer­den diese Maß­nah­men und Pos­i­tivbeispiele vor den Vorhang geholt. 

Schau auf die Rohre“ ist eine Ini­tia­tive der bay­erischen Wasser­wirtschaftsver­wal­tung (ins­beson­dere des Bay­erischen Staatsmin­is­teri­ums für Umwelt und Ver­brauch­er­schutz (StMUV), des Bay­erischen Lan­desamtes für Umwelt (LfU) und den Wasser­wirtschaft­sämtern) in Koop­er­a­tion mit den kom­mu­nalen Spitzen­ver­bän­den Bay­erisch­er Gemein­de­tag und Bay­erisch­er Städte­tag sowie den Wasser­fachver­bän­den Deutsche Vere­ini­gung für Wasser­wirtschaft, Abwass­er und Abfall e.V. (DWA), Deutsch­er Vere­in des Gas- und Wasser­fach­es e.V. (DVGW), Ver­band der Bay­erischen Energie- und Wasser­wirtschaft (VBEW) und Ver­band kom­mu­naler Unternehmen (VKU).

Träger und Partner der Initiative

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Das Bay­erische Staatsmin­is­teri­um für Umwelt und Ver­brauch­er­schutz nimmt u.a. Auf­gaben in den Bere­ichen Ver­brauch­er­schutz, Naturschutz, Wasser­wirtschaft und Hochwasser­schutz, Boden­schutz, Luftrein­hal­tung, Kli­maschutz, Abfall­wirtschaft wahr. Im Bere­ich der Wasser­wirtschaft gehört zu den Auf­gaben des Min­is­teri­ums, das Wass­er als Leben­sraum für Tier und Pflanze zu schützen, den Men­schen eine ver­ant­wor­tungsvolle Nutzung des Wassers zu ermöglichen und sie vor den Gefahren des Wassers zu schützen.

Bayerisches Landesamt für Umwelt

Das Bay­erische Lan­desamt für Umwelt (LfU) ist die zen­trale Fach­be­hörde für Umwelt- und Naturschutz, Geolo­gie und Wasser­wirtschaft in Bay­ern. Ob es um Grund­wass­er, Trinkwass­er, Abwass­er, Flüsse und Seen oder Hochwäss­er geht — im LfU wer­den Mess­dat­en und Infor­ma­tio­nen zu diesen The­men gesam­melt und aufbereitet.

Bayerische Wasserwirtschaftsämter

Die 17 bay­erischen Wasser­wirtschaft­sämter sind als tech­nis­che Fach­be­hör­den für die Unter­stützung und Beratung der Gemein­den und Städte bei der Wasserv­er- und Abwasser­entsorgung zuständig. Zu Ihren Auf­gaben in diesem Bere­ich gehören beispiel­sweise auch das Prüfen und Begutacht­en möglich­er Grund­wasser­ent­nah­men für die Trinkwasserver­sorgung sowie der zuge­höri­gen Wasser­schutzge­bi­ete und die Überwachung der Ein­leitun­gen von Abwasser­an­la­gen in die Gewässer.

Liste der Wasser­wirtschaft­sämter in Bayern

Bayerischer Gemeindetag

Der Bay­erische Gemein­de­tag ist der kom­mu­nale Spitzen­ver­band und Rat­ge­ber für bay­erische Städte, Märk­te und Gemein­den. Zu seinen Auf­gaben zählt u.a. die Bün­delung der kom­mu­nalen Inter­essen, sowie die Beratung und Infor­ma­tion sein­er Mitglieder.

Bayerischer Städtetag

Der Bay­erische Städte­tag ist ein kom­mu­naler Spitzen­ver­band, der als Anwalt der Städte und Gemein­den gegenüber Par­la­ment, Staat­sregierung für die Wahrung der kom­mu­nalen Selb­stver­wal­tung. Er informiert die Öffentlichkeit und berät seine Mitglieder.

Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.

Die DWA ist eine poli­tisch und wirtschaftlich unab­hängige Vere­ini­gung und set­zt sich für eine nach­haltige Wasser­wirtschaft ein. Sie vere­int die Fach- und Führungskräfte der Wasser­wirtschaft aus Kom­munen, Hochschulen, Inge­nieur­büros, Behör­den und Unternehmen unter ihrem Dach.

Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.

Der DVGW ist das Kom­pe­ten­znet­zw­erk rund um die Gas- und Wasserver­sorgung. Der Ver­band ist Wis­sensträger und Regelset­zer im Wasser­fach. Er ste­ht für Sicher­heit, Qual­ität und Inno­va­tion in der Wasserversorgung.

Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft

Der VBEW repräsen­tiert die bay­erische Strom-, Gas-, Fer­n­wärme-, Wass­er- und Abwasser­wirtschaft. Der Ver­band hat es sich zur Auf­gabe gemacht, die best­möglichen Rah­menbe­din­gun­gen für die Wasserver­sorgung zu schaffen.

Verband kommunaler Unternehmen

Der VKU ist die Inter­essenvertre­tung der kom­mu­nalen Ver­­sorgungs- und Entsorgungswirtschaft in Deutsch­land. Seine Mit­glieder sich­ern die Wass­er-, Energie- und zunehmend Bre­it­band­ver­sorgung wie auch die Abwass­er- und Abfal­l­entsorgung. Der VKU bün­delt ihre Inter­essen und beteiligt sich aktiv in der poli­tischen Wil­lens­bil­dung und der Geset­zge­bung. Er unter­stützt seine Mit­glieder mit einem umfan­gre­ichen Dienstleistungsangebot.

Zudem dür­fen wir auf das neue Posi­tion­spa­pi­er des VKU Infra­struk­tur — Schatz unter der Straße” ver­weisen, welch­es die poli­tis­chen Posi­tio­nen des VKU im The­men­feld Infra­struk­tur­erhalt und -entwick­lung bün­delt, diese grafisch auf­bere­it­et und mit den wichtig­sten Ergeb­nis­sen der VKU-Mit­glieder­be­fra­gung verknüpft. Unter fol­gen­dem Link kön­nen Sie das Posi­tion­spa­pi­er down­load­en: www​.vku​.de.