Fall­beispiel / Mittelfranken

Wartung und Instandhaltung der Trinkwasserleitungen in Schwabach

Die Stadtwerke Schwabach warten und erneuern das städtis­che Trinkwasser­netz laufend. Kün­ftig gibt eine Betrieb­smit­tel­daten­bank die Infor­ma­tion, welche Wartungss­chritte zu welchem genauen Zeit­punkt vorge­se­hen sind. Auch die Suche nach Leck­a­gen in den Leitun­gen wird über dieses Sys­tem gesteuert.

Die Stadtwerke Schwabach betreiben ein Netz von 188 Kilo­me­tern an öffentlichen Trinkwasser­leitun­gen für die rund 40.000 Bürg­er der fränkischen Stadt.

Sog­ar noch aus der Zeit um 1900 stam­men die ältesten öffentlichen Wasser­leitun­gen. Von da an wurde das Netz laufend bis zur heuti­gen Größe erweit­ert. Das gesamte Trinkwasser­leitungsnetz der Stadt ist in einem IT-Sys­tem erfasst, zum Beispiel mit Infor­ma­tio­nen über Alter, Mate­r­i­al und Ein­bauart.

Im Jahr 2015 entwick­el­ten die Stadtwerke ein Konzept für die Erneuerung der Trinkwasser­leitun­gen. Nach diesem Konzept soll in ein­er sehr langfristi­gen Pla­nung jedes Jahr eine bes­timmte Streck­en­länge erneuert wer­den. Doch nicht nur die Erneuerung der Leitun­gen ist wichtig son­dern auch die laufende Pflege und Wartung aller Anla­gen. Das Branchen­regel­w­erk der Deutsche Vere­ini­gung für das Gas- und Wasser­fach (DVGW) lis­tet an die hun­dert Wartungstätigkeit­en auf, denen ein Wasserver­sorg­er regelmäßig nachkom­men muss.

IT-System als automatisierter Wecker für anstehende Arbeiten

Die Stadtwerke Schwabach richt­en nun eine eigene Daten­bank ein, die wie ein Weck­er“ an bevorste­hende Wartungs- und Ser­vicear­beit­en erin­nern wird. Zu den darin ver­merk­ten Wartungstätigkeit­en gehören zum Beispiel:

  • Wöchentliche Spülun­gen der Fil­ter in den fünf Wasser­w­erken. Ein­mal jährlich ste­ht zusät­zlich in jedem Wasser­w­erke eine kom­plette Reini­gung an. 
  • Die 13 Tiefen­brun­nen sowie die 3 Quellen müssen ein­mal jährlich aus­führlich geprüft und schad­hafte Teile erneuert werden. 
  • Die drei Wasser­be­häl­ter müssen ein­mal jährlich entleert und gründlich gere­inigt wer­den. Dabei wer­den auch entsprechende Wasser­proben entnommen. 
  • Im Leitungsnetz wird jed­er Hydrant min­destens alle 4 Jahre und jed­er Absperrschieber alle 12 Jahre überprüft. 
  • Alle 6 Jahre müssen die Hauswasserzäh­ler getauscht wer­den. Somit sind pro Jahr in Schwabach ca. 1.640 Wasserzäh­ler auszutauschen.

Auch bei der Instand­hal­tung des Leitungsnet­zes unter­stützt die Betrieb­smit­tel­daten­bank die erforder­lichen Arbeit­en der Stadtwerke, denn das Netz ist laufend auf Lecks zu prüfen. Im Leitungsnetz wer­den dazu Geräuschlog­ger ange­bracht. Diese sehr sen­si­blen Lauschgeräte“ kön­nen Geräusche in der Leitung fest­stellen, zum Beispiel wenn Wass­er auf­grund eines Lecks mit Druck aus der Leitung aus­tritt. Alle 4 – 8 Jahre wird damit jed­er Leitungsab­schnitt geprüft und die Betrieb­smit­tel­daten­bank gibt kün­ftig an, wann und wo das jew­eils zu tun ist.

Alle laufend­en Wartungsar­beit­en wer­den bei uns in ein­er neuen Daten­bank abgebildet.” 

Jörn Thimm, Stadtwerke Schwabach
Stadtwerke Schwabach
System
Trinkwasser
Regierungsbezirk
Mittelfranken
Landkreis
Kreisfrei
Länge des öffentlichen Trinkwassernetzes
188 km
An das Trinkwassernetz angeschlossene Einwohner
40.000

Testen Sie Ihr Wissen im Quiz

Testen Sie Ihr Wis­sen über Leitungsnet­ze und gewin­nen Sie mit etwas Glück Hotel-Gutscheine.