Fall­beispiel / Ober­bay­ern / Lkr. Rosenheim

Oberaudorf: Sensibilisierung fängt schon bei den Kleinen an

Wis­sensver­mit­tlung wird in der Gemeinde Ober­au­dorf groß geschrieben. Infor­ma­tio­nen zu den Trinkwasser­net­zen wer­den auf ver­schiede­nen Wegen zur Ver­fü­gung gestellt. Das bedeutet einiges an Aufwand für die Gemeinde. 

Dass die Bürg­erin­nen und Bürg­er von Ober­au­dorf wis­sen, was sie mit ihrer Wasserver­sorgung haben — das ist den Gemein­dew­erken Ober­au­dorf ein großes Anliegen. 

Das Voralpen­land ist dank der Staula­gen mit Wass­er geseg­net. Für dieses kost­bare Gut soll­ten wir dankbar sein. ” 

Michael Schmid, Werkleiter Gemeindewerke Oberaudorf

Um zu zeigen, welche Leitungsnet­ze und welch­er Arbeit­saufwand dahin­ter ste­ht, dass bestes Trinkwass­er aus der Leitung fließt, wird mit dem 10-minüti­gen Film Von der Quelle zum Hahn“ erk­lärt. Es zeigt den Weg, den das Wass­er in Ober­au­dorf nimmt, bis es aus dem Wasser­hahn kommt. Auf­grund der geografis­chen Lage hat die Gemeinde Ober­au­dorf näm­lich einige Her­aus­forderun­gen bei der Wasserver­sorgung zu bewältigen.

Sensibilisierung fängt schon bei den Kleinen an

Bewusst­sein wird auch bei den kleinen Bürg­ern gefördert: Wenn die Vorschulkinder das Wasser­w­erk besuchen, erwartet sie ein aufre­gen­der Tag rund ums Wass­er. Die Kinder erhal­ten Antworten auf Fra­gen wie Woher kommt das Wass­er?“, Wie kommt es in das Rohr?“ und Wo läuft das Wass­er aus der Toi­lette oder Bade­wanne hin?“. Um die Funk­tion des Wasserkreis­laufs zu erk­lären, wird gerne mit der Geschichte Die Reise des Regen­tropfens“ gear­beit­et. Für die Kinder endet diese span­nende Führung mit einem Besuch beim Hochwasserbehälter.

Gemeinde Ober­au­dorf
System
Trinkwasser
Regierungsbezirk
Oberbayern
Landkreis
Rosenheim
Länge des öffentlichen Trinkwassernetzes
ca. 60 km
Anzahl der angeschlossenen Einwohner
1.400

Testen Sie Ihr Experten-Wissen

Experten haben die Chance, einen Well­ness-Aufen­thalt in Bay­ern zu gewinnen.