Kom­mu­nika­tion & Information

Einbindung der Öffentlichkeit

Die öffentliche Wahrnehmung der von Wasserver­sorg­ern und Abwasser­entsorg­ern erbracht­en Leis­tun­gen soll gepflegt und damit verbessert wer­den. Sie tra­gen durch ihren Ein­satz wesentlich zur Daseinsvor­sorge bei. Ein großer Teil der Infra­struk­tur liegt jedoch im Unter­grund und ist daher nicht direkt wahrnehm­bar. Umso wichtiger ist es, die Öffentlichkeit über die eige­nen Tätigkeit­en und Auf­gaben­bere­iche zu informieren. 

Wer aktiv kom­mu­niziert und frühzeit­ig informiert, kann die Bürg­erin­nen und Bürg­er bess­er von der Notwendigkeit der Maß­nah­men überzeu­gen und erhöht die Akzep­tanz für Bau­maß­nah­men und eventuelle Fol­gekosten wie Gebühre­nan­pas­sun­gen.

Grund­sät­zlich müssen Maß­nah­men der Öffentlichkeit­sar­beit gut geplant und durch­dacht wer­den. Ziel ist es, Ver­trauen und Ver­ständ­nis der Bürg­erin­nen und Bürg­er zu gewin­nen. Vor­ab sollte gek­lärt wer­den, welche Ziel­gruppe mit welch­er Infor­ma­tion und in welch­er Form ange­sprochen wer­den soll. So lassen sich Infor­ma­tio­nen bess­er an die jew­eili­gen Bedürfnisse anpassen. 

Mögliche Instru­mente der Öffentlichkeit­sar­beit sind Bürg­erver­samm­lun­gen, Presseaussendun­gen, Infor­ma­tionsver­anstal­tun­gen (z.B. Tag der offe­nen Tür), Infor­ma­tion­s­ma­te­r­i­al, laufend aktu­al­isierte Home­pages, Schul­pro­jek­te oder die Teil­nahme an Messen und Veranstaltungen.

Beispiel zur Kom­mu­nika­tion kom­mu­naler Aufgaben: 

Videos der "Schau auf die Rohre"-Kampagne

Um die Bürg­er zum The­ma Instand­hal­tung der Trinkwass­er- und Abwasser­leitun­gen in Bay­ern zu sen­si­bil­isieren und den Wert der Sys­teme darzustellen, wur­den im Rah­men der Schau auf die Rohre”-Kampagne mehrere Videos veröf­fentlicht. Im Hauptvideo wer­den generelle Infor­ma­tio­nen bere­it gestellt, die Videos zum The­ma Trinkwasser­leitun­gen und zum The­ma Abwasser­leitun­gen informieren über spez­i­fis­che Vorge­hensweisen, Prü­fungs- und Sanierungsmethoden. 

Die Videos kön­nen bei Ver­anstal­tun­gen von Net­z­be­treibern und Kom­munen präsen­tiert wer­den — mit der Bitte um kurze Infor­ma­tion mit Ein­satzz­weck an info@​schauaufdierohre.​de. Mehr Infor­ma­tio­nen zu den Videos find­en Sie im News­beitrag Videos der Schau auf die Rohre”-Kampagne.