Fall­beispiel / Nieder­bay­ern / Lkr. Freyung-Grafenau

Markt Röhrnbach: Kanalvermessung in 3D

Um über das Kanal­netz noch genauer Bescheid zu wis­sen, wer­den im Markt Röhrn­bach die Rohre drei­di­men­sion­al ver­messen. So kann eine detail­ge­treue 3D-Grafik des gesamten Net­zes nachge­bildet und Infor­ma­tio­nen über das Netz gesam­melt wer­den. Dadurch wird eine wertvolle Wis­sens­grund­lage für zukün­ftige Net­z­pla­nun­gen geschaffen.

Abwasser­entsorg­er führen eine drei­di­men­sion­ale Ver­mes­sung der Kanäle durch, um genauere Infor­ma­tio­nen über die Rohre zu erhal­ten. Diese Infor­ma­tio­nen wer­den im Geoin­for­ma­tion­ssys­tem (GIS) eingepflegt und gesam­melt. Dadurch entste­ht der Vorteil, dass neben der lage­ge­nauen Veror­tung auch die Höhen­lage aufgenom­men wird und damit für die Beauskun­f­tung der Bürg­er, die Zusam­me­nar­beit mit Inge­nieur­büros und für die Ver­wal­tung als Pla­nungs­grund­lage zur Ver­fü­gung steht.

Präzise Vermessung mit dem Tachymeter & Prismenstab

Die drei­di­men­sion­ale Ver­mes­sung der Kanal­sys­teme erfol­gt hoch­präzise mit Tachymeter und Pris­men­stab. Dies sichert gegenüber der oft üblichen Dig­i­tal­isierung der Papierbe­stand­spläne eine genaue und auf die dig­i­tal­en Flurkarten abges­timmte Lagebes­tim­mung zu. Soge­nan­nte Druck­leitun­gen mit weni­gen Schächt­en und nicht-lin­ear­er Ver­legung wer­den direkt am Ort ver­messen. Für das Kanalkataster wer­den zudem die Schacht- und Hal­tungs­dat­en aufgenom­men. Damit wird auch die Einpfle­gung von Dat­en aus Kam­er­abefahrun­gen im GIS ohne Sys­tem­bruch möglich. Die Ver­schnei­dung mit son­sti­gen Sach­dat­en und weit­eren dig­i­tal­en Medi­en wie Luft­bildern, Flurkarten, Fremdsparten etc. sind wichtige Zusatznutzen.

Bei Schachtauf­nahme wer­den neben Schacht­deck­el-Mit­telpunkt auch Gerinne-Nei­gung und Schachtzuläufe sowie Schacht­mitte und damit die Exzen­trität Schacht/​Schachtabdeckung in Bezug auf Nor­mal-Null erfasst. Somit sind Auswer­tung nach Tiefen­lage und Gefälle möglich. Eben­falls dienen die Dat­en als valide Grund­lage für hydraulis­che Berech­nun­gen.
Wichtig dabei zu beacht­en ist jedoch: Ver­mes­sung ist ein ständi­ger Prozess, da alle Verän­derun­gen im Netz regelmäßig zu ergänzen sind.

Mehr zum The­ma Prüfen und Sanieren”.

Markt Röhrn­bach
System
Abwasser
Regierungsbezirk
Niederbayern
Landkreis
Freyung-Grafenau
Länge des öffentlichen Abwasserkanals
120 km
Anzahl der angeschlossenen Einwohner
4.500
Kon­takt für Rückfragen
Kontaktperson
Josef Gutsmiedl, 1. Bürgermeister
Telefonnummer
08582 9609-0
E-Mail
mail@roehrnbach.de

Sie wollen bei der Kampagne dabei sein?

Bestellen Sie Werbe­mit­tel, teilen Sie mit uns Ihre Erfahrun­gen oder nen­nen Sie uns geeignete Veranstaltungen.