Das war die "Schau auf die Rohre"-Informationsveranstaltung in Memmingen (Schwaben) am 26. November 2019

Die lan­desweit­en Infor­ma­tionsver­anstal­tun­gen der Ini­tia­tive​“Schau auf die Rohre” sind eine Kom­bi­na­tion aus lokalem Medi­en­event und Infor­ma­tionsver­anstal­tung für die Bevölkerung und holen Beispiele zur Instand­hal­tung von Trinkwass­er- und Abwasser­leitun­gen vor den Vorhang. Am 26. Novem­ber 2019 machte Schau auf die Rohre” Sta­tion in der Stadthalle Mem­min­gen (Schwaben).

Medientermin

Zunächst bot ein Hin­ter­grundge­spräch für Medi­en mit Trägern und Part­nern der Kam­pagne nähere Infor­ma­tio­nen zur Kam­pagne, zur Sit­u­a­tion rund um die Leitungsnet­ze in Schwaben sowie aus­gewählte Beispiele aus der Praxis.

Ausstellung

Im Rah­men der Infor­ma­tionsver­anstal­tung wurde auch die Schau auf die Rohre”-Ausstellung zum The­ma Leitungsnet­zin­stand­hal­tung präsen­tiert. Gezeigt wur­den dort unter anderem Beispiele für Sanierung­stech­niken und eine Kanalka­m­era.

Informationsveranstaltung

Im Anschluss wurde in ein­er Infor­ma­tionsver­anstal­tung für Bürgermeister/​innen und Betreiber von Trinkwass­er- und Abwasser­net­zen die Kam­pagne vorgestellt. Eine Podi­ums­diskus­sion mit MR Michael Haug (StMUV), Mar­cus Geske (Stadtwerke Mem­min­gen), Dr. Juliane Thimet (Bay­erisch­er Gemein­de­tag), Mod­er­a­torin Chris­tine Ehren­hu­ber (Kam­pagne Schau auf die Rohre”) und Johannes Stein­er (Tief­bauamt Mem­min­gen) wid­mete sich dem prak­tis­chen Erfahrungsaus­tausch. Die The­men waren unter anderem:

  • Interkom­mu­nale Zusammenarbeit
  • Infor­ma­tio­nen zur Härtefallförderung
  • Finanzierung von Instandhaltungsleistungen
  • Grund­stück­sen­twässerungsan­la­gen


Down­loads Schau auf die Rohre”-Veranstaltung in Memmingen