"Schau auf die Rohre"-Aktionstag in Schwaben am 20. Februar 2019

Die lan­desweit­en Aktion­stage der Ini­tia­tive​“Schau auf die Rohre” sind eine Kom­bi­na­tion aus lokalem Medi­en­event und Infor­ma­tionsver­anstal­tung für die Bevölkerung und holen Beispiele zur Instand­hal­tung von Trinkwass­er- und Abwasser­leitun­gen vor den Vorhang. Am 20. Feb­ru­ar 2019 fand die Ver­anstal­tung im Stadt­saal in Dillin­gen (Schwaben) statt.

Im Zuge des Aktion­stages fand Vor­mit­tags ein Medi­en­ter­min zur Präsen­ta­tion der Schau auf die Rohre”-Kampagne mit Beispie­len aus der Prax­is aus Schwaben statt.

Pressefoto Dillingen © Tatwort
Medientermin Dillingen a.d.Donau im Bild von links nach rechts: Claus Kumutat (Präsident, Landesamt für Umwelt), Wolfgang Behringer (Donau-Stadtwerke Dillingen-Lauingen), Juliane Thimet (Bayerischer Gemeindetag), Rüdiger Zischak (Wasserwirtschaftsamt Donauwörth), Johann Stelzle (Stadtwerke Günzburg)
Bild: tatwort

Zudem wur­den mit­tels ein­er Ausstel­lung für Schüler/​innen und Bürger/​innen alle wichti­gen Infor­ma­tio­nen zum The­ma Instand­hal­tung der Trinkwass­er- und Abwasser­leitun­gen ver­mit­telt. Mehrere span­nende Sta­tio­nen zum Anfassen” zeigten u.a. einen fahrbaren TV-Robot­­­er, der die Kanäle unter­sucht, kor­rodierte Rohre sowie ein Video zur Schau auf die Rohre”-Kampagne.

Informationsveranstaltung ab 14 Uhr

Am Nach­mit­tag wur­den kom­mu­nale Entscheidungsträger/​innen sowie Betreiber von Trinkwass­er- und Abwasser­net­zen ein­ge­laden. Im Rah­men ein­er Infor­ma­tionsver­anstal­tung mit ein­er Podi­ums­diskus­sion wur­den konkrete Fall­beispiele aus der Prax­is vorgestellt sowie Her­aus­forderun­gen und Lösungsan­sätze präsen­tiert und diskutiert.